Der Name

Warum gerade Smiling Fellow’s als Zwingername? Zunächst mal wollte ich einen englischen Namen und einen Namen der vorn steht. Dann wollte ich nichts Ortsgebundenes und nichts mit Punkten oder ähnliches.

Zum Glück war ich damals anscheinend weitsichtig genug ohne es zu wissen;o)

Denn sicherlich habe ich 2001 noch nicht mal im Ansatz darüber nachgedacht eine andere Rasse zu züchten. Aber manchmal kommt es eben anders. Und so wird es dann 17 Jahre nach dem Dalmatiner A-Wurf, die ersten Labrador Retriever unter diesem Namen geben.

 

Meine Hunde sind für mich Familienmitglieder, wir sind ein eingespieltes Team. Und wie so viele Hunde, können auch meine  ihrer Lebensfreude durch intensives Lachen Ausdruck verleihen. Darüber hinaus ist es mir sehr wichtig meine Hunde artgerecht zu halten und zu beschäftigen, das heißt nicht nur körperliche sondern auch geistige Auslastung.

 

 

 

 

Und vor allem ein fairer artgerechter Umgang mit den Hunden, der auf liebevoller Konsequenz und nicht Gewalt basiert. Nur dann ist der Labrador (und jeder andere Hund) auch ein fröhlicher und unkomplizierter Begleiter und Gefährte seiner Menschen. Und Smiling Fellow sagt das alles für mich aus.

Lustigerweise können alle Hunde in unserer Familie Lachen und tun das auch gerne und ausgiebig. Egal ob Dalmatiner, Kooiker oder Labrador.grinsefisch - 1