Smiling Fellow’s Aloha Kiwi – Kiwi

Deutscher Champion VDH + Club

VDH Europasiegerin 2004

Kiwi, das braune Rosinenbrötchen, sorgte dafür, dass es hier nie langweilig wird. Geplant war es ja nicht, aber geahnt hat es wohl jeder: aus dem ersten Wurf würde eine Hündin bleiben…

Die ewige Kleine… Der erste Hund der in meine Hände geboren wurde und in meinen Armen gestorben ist. Was für ein Geschenk!

IMG_8121

Warum gerade Kiwi? Sie hat mich von Anfang an begeistert. Trotzdem hat nicht allein der Bauch entschieden, Kiwi hat mich in allen Bereichen überzeugt, so dass nach sieben Wochen immer noch die gleiche Begeisterung da war und die Entscheidung: „die oder keine“ perfekt war.

Sie war immer die erste, die sich alles erarbeitet hat. Kiwi hat zuerst den ganzen Garten erkundet, zuerst alles durch die Gegend geschleppt und mit 5 Wochen bereits gewusst wie man auf den Tisch klettert… Ansonsten aber immer gelassen und durch nichts aus der Ruhe zu bringen.

Sie alle Erwartungen mehr als erfüllt und auch in der Zucht hat sie sich genauso bewährt wie ihre Eltern. Nach fast 14 Jahren mit dem Rosinenbrötchen lässt sich aber sicher sagen: sie war manchmal eine echte Aufgabe aber sie machte das Rudel erst so richtig komplett. _MG_7398

Sie erfüllte und übertraf das was ich mir gewünscht hatte. Kiwi war für mich quasi „die eierlegende Wollmilchsau“…

Messbare Erfolge gab es, sowohl bei der Arbeit als auch auf Ausstellungen, schon früh; mit nur 12 Monaten hat Kiwi die Begleithundeprüfung mit voller Punktzahl abgelegt und zwei Wochen später wurde sie Jugendsiegerin Erfurt.

Auf Ausstellungen hat sie sich auch in der Offenen Klasse sehr gut behaupten können. Die Krönung ist der Titel VDH-Europasiegerin 2004 den sie am 8.Mai 2004 mit gerade mal zwei Jahren erreicht hat. Und nachdem das Wartejahr vorüber war hatte sie mit etwas über drei Jahren alle Voraussetzungen für die Titel deutscher Ch. VDH u. Club erfüllt.

Was das Apportieren und die Nasenarbeit angeht,war sie genauso gut wie ihre Mutter und darüber hinaus leichter zu konzentrieren.

 

Ki_P11JEnde 2004 wurde Kiwi die Mutter unseres B-Wurfes und hat sich auch hier als souveräne und instinktsichere Hündin gezeigt. Auch Anfang 2008 stellte sie das mit dem C-Wurf wieder unter Beweis.

Seit Frühjahr 2013 hat sie leider das Vestibularsyndrom und auch schon einige (wenn auch leichtere) Anfälle. Sie hat sich aber immer ganz gut erholt. Natürlich haben die Anfälle sie altern lassen aber sie ist nach wie vor fröhlich und hält auch bei Spaziergängen noch gut mit.

Ab 2015 wurde das anders, sie baute merklich ab und ab Herbst 2015 waren auch leider keine Spaziergänge möglich, dafür war sie zu instabil. Sie tippelte aber mehrmals täglich fröhlich durch den Garten. Leider wurde sie auch dement und hat selbst mich manchmal nicht mehr erkannt. Schlimm für beide Seiten…

Es war ein Abschied auf Raten und ich kann mich aber mit einem Lächeln an fast 14 tolle Jahre mit der großartigen Kleinen erinnern. Und das ist es, was letztlich zählt.