Hilde vom Rühlskopf – Hilde

Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall. (Friedrich Dürrenmatt)

So könnte man den Einzug von Hilde beschreiben. Auch wenn klar war, dass ein Drahthaar einziehen soll und wird, war aber nichts konkretes in Sicht.

Auf die meisten meiner Hunde haben ich mindestens ein Jahr gewartet. Die passende Verpaarung, der passende Züchter etc. Alles braucht eben seine Zeit. Diesmal nicht.

 

Von einem sehr lieben Menschen kam unkommentiert die Weiterleitung eines Postings…
Und bevor der Kopf eine Pro- und Kontraliste erstellen konnte, haben die Finger schon die erste Nachricht an die Züchterin geschrieben. Mehrere Nachrichten, viele Bilder und ein langes Telefonat später war dann eh alles klar.

Die Hilde ist genau das, was ich noch gar nicht gesucht hatte aber sie hat uns gerade noch gefehlt und das im positiven Sinn. Und der erste Hund, der nicht mit 8 Wochen hier eingezogen ist sondern schon 4,5 Monate alt war. Und die ich nicht in etwas essbares umgetauft habe… Zum Glück haben wir erfahren, dass Hilde eine Kartoffelsorte ist;o) Der Name kann also bleiben. Und wenn es ernst wird, heißt sie Hildegard!

Inzwischen ist ein bisschen Zeit vergangen und Hilde ist nicht mehr weg zu denken .  
Inzwischen ist die Kleine die körperlich Größte. Auch ansonsten holt sie gut auf. Apportieren, Stoppfiff, Triller und was man sonst so braucht.
Ich bin begeistert über ihre feine Nase… weniger über das was sie so findet und aber immer freudig bringt.
Die Anlagen sind toll und sie ist der entspannteste Junghund den man sich vorstellen kann.